Kunst und Körper – Ausstellung 2016

19. Juni – 17. Juli | Fotoausstellung „Kunst und Körper“

Plakat-web

Fotografien von Hans Silvester

Seit ca. 20 Jahren reist Hans Silvester regelmäßig zu den Gemeinschaften der Surma und der Mursi im Flusstal Omo in Äthiopien. Er schreibt selbst dazu: „Die Körperbemalungen bezeugen eine völlige Freiheit, es gibt nirgendwo Wiederholungen oder ein System. Es ist jedes Mal eine erstaunliche Neuheit.
Ein Spiegel – das narzisstische Bild im mytho-logischen Sinn des Begriffs – existiert nicht. Das Selbstbild setzt sich ausschließlich über den Blick des anderen zusammen.

Es handelt sich dabei nicht um eine Verkleidung wie in den Karnevalstraditionen, sondern um eine Kunstform. Dabei entsteht eine besondere, sensible Beziehung zwischen dem Maler und seinem Modell, durch Berührung, Kontakt, dem Entdecken des Körpers.“


Der Fotograf Hans Silvester silvester-ausschnitt

Er wurde am 2.10.1938 in Lörrach geboren und machte seine Ausbildung zum Fotografen in Freiburg und Basel. Seit 1955 reist er durch Europa und um die ganze Welt und hat erste Veröffentlichungen. Seit 1962 wohnt er in Lioux/ Provence. 1977 kommen Veröffentlichungen im Magazin GEO hinzu, seither spezialisiert er sich auf Natur- und Tieraufnahmen, sowie Völker und alte Traditionen. Seit 1980 setzt er sich mit seinen Fotos für Umweltbelange ein.


Ausstellungs-Flyer als PDF


zwei Rundfunkbeiträge zur Ausstellung, die Albert Käuflein für die Neue Welle produziert hat:

1
2

Fotos vom 19. Juni – Fotograf: Jörg Winter